Go to Top

CeU-Unternehmerinnen-Preis: YogaEasy

Bei der erstmaligen Verleihung des CeU-Unternehmerinnen-Preises „Europa“ im Hamburger Vier Jahreszeiten Hotel habe ich als CeU-Botschafterin unsere Finalistin Dr. Henrike Fröchling durch den Abend begleitet.

CBF Coach NewsDr. Henrike Fröchling, die Gründerin von YogaEasy, besetzte Platz 2 der insgesamt 11 Finalistinnen, die aus einer Liste von fast 70 Kandidatinnen in die engere Wahl genommen wurden. Es war für die hochkarätige Jury wahrlich nicht leicht, sich auf eine Gewinnerin festzulegen, da jede dieser Unternehmerinnen Ihre Geschäftsidee mit Kompetenz, Charme und Biss zum Erfolg geführt hat.

Dr. Henrike Fröchlings Unternehmen, YogaEasy, ist Deutschlands erstes und führendes Online-Yogastudio. Die Idee: Computer oder Handy anschalten, Matte ausrollen und ganz unkompliziert – genauso so wie es gerade in den Alltag und die Stimmung passt – mit den besten Yogalehrern des Landes praktizieren. Mehr als 700 professionelle Yoga- und Mediationsvideos von über 50 bekannten Yoga-Experten stehen online oder über die App auch offline zur Verfügung. Je nach Lust und Level: slow oder flow, kurz und knackig für den Energieschub zwischendurch oder als ausgiebige Session wie im Studio. Dazu gibt es spezielle Programme und Tutorials, die motivieren, am Ball zu bleiben sowie viel Inspiration im Magazinteil. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg-Winterhude wurde 2009 von Dr. Henrike Fröchling gegründet und verzeichnet über 100.000 registrierte Nutzer. 
 
Da ich selbst ja nicht nur Coach sondern auch Ärztin bin, habe ich sozusagen immer einen „doppelten“ Blick auf meine Beratungs-Aufträge. Mir liegt zum einen die Lebens-Balance meiner Klienten und die Vermeidung von Stresskrankheiten auf individueller Ebene am Herzen, zum anderen sehe ich aber auch eine unternehmerische Notwendigkeit, für die Balance der Mitarbeiter Sorge zu tragen, denn Demotivation, Präsentismus und letztlich Krankheitstage bedeuten enorme Verluste, die es zu vermeiden gilt.
 
Der Ansatz von YogaEasy, Entspannungsinseln zeitgemäß und jederzeit verfügbar zu machen, scheint mir ein gutes Mittel, um sowohl als einzelne Person als auch als Unternehmen für einen regelmäßigen Ausgleich zu sorgen.
 
Und noch eine Bemerkung zu YogaEasy: 
Im Gespräch mit Dr. Fröchling fand ich heraus, dass die Idee im Unternehmen selbst ganz direkt gelebt wird. Die Mitarbeiter machen nicht nur alle Yoga, sie arbeiten außerdem im Schnitt nicht mehr als 6 Stunden am Tag. Diese 6 Stunden arbeiten sie hochmotiviert und mit viel Spaß.
© Dr. Cristina Barth Frazzetta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Visit us on LinkedinProfil bei XingE-Mail sendenEnglish